Zahnarztpraxis Rupertistrasse
Dr. Thomas Lederer
Rupertistr. 6 • 83278 Traunstein • Tel. 0861-90 96 123

Prophylaxe durch medizinische Zahnreinigung

Bleiben wir doch gleich beim Beispiel mit dem Auto. Für jedes Auto haben wir ein Serviceheft, in dem der Hersteller vorschreibt, wann ein Auto zur Kontrolle und zum Service in die Werkstatt muss. Ist das sinnvoll? Natürlich ist das sinnvoll, weil wir keine Werkstatt mit Hebebühne und keine Ahnung vom Auto haben.

Bei unseren Zähnen ist das genauso. Die Zähne sind aber viel wertvoller als unser Auto und unsere Zähne müssen natürlich auch regelmäßig zur Kontrolle und zum Service. Warum? Weil die meisten von uns keine Zahnarztpraxis zuhause haben und auch keine Ahnung von den Zähnen haben!

Und es gibt noch eine Parallele zum Auto: der Service beim Auto kostet uns nicht gerade wenig Geld. Und der Service bei unseren Zähnen kostet auch Geld, aber viel weniger als beim Auto und das sollte es uns wert sein. Denn wie oft sitzen wir im Auto? Es geht so - ab und zu - zum Einkaufen, zum in die Arbeit Fahren und so. Und wie oft haben wir die Zähne im Mund? IMMER!

Brauchen wir unbedingt ein Auto? Eigentlich nicht! Trotzdem lieben und pflegen wir es.

Brauchen wir unsere Zähne? JA und zwar IMMER: zum Kauen, zum Sprechen, zum Schlafen, zum gesund sein und zum gut Aussehen. Und deshalb müssen wir uns um sie kümmern.

Einen Unterschied gibt es zum Auto. Das Auto können wir in der Werkstatt einfach abgeben und nach dem Service wieder abholen. Das geht bei unseren Zähnen leider nicht. Wir müssen uns die Zeit nehmen und mit unseren Zähnen zusammen in die Zahnarztpraxis gehen und da bleiben, bis der Service fertig ist.

Karies, Zahnfleischentzündungen und Schmerzen im Mund müssen nicht sein!

Die Lösung heißt Prophylaxe: die Vorsorge gegen Erkrankungen der Zähne und des Zahnfleisches

Männer unter 50 Jahren haben ein zweimal so großes Risiko, an den Herzkranzgefäßen zu erkranken, wenn Karies und Parodontitis vorliegen, wie Männer mit guter Mundgesundheit

Das Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden, ist bei Vorliegen einer generalisierten Parodontitis 2,8 mal höher

 18 % aller Frühgeborenen, also jede 5. Frühgeburt, steht in direktem Zusammenhang mit Zahnfleischinfektionen

Das Risiko, ein untergewichtiges Kind zu gebären, ist um das Siebenfache erhöht, wenn keine gute Mundgesundheit vorliegt.

 

     

·